Feldgrille (Gryllus campestris)

Feldgrille (Gryllus campestris)

Beschreibung:

Die Feldgrille kennt (noch) wahrscheinlich jeder, zumindest akustisch. Zu sehen bekommt man die scheuen Krawallmacher eher selten, nähert man sich verschwinden sie sehr fix in ihrer „Höhle“, einer selbst gegrabenen 10-20cm tiefen Röhre in der Erde.
Leider werden die Feldgrillen auch immer seltener, hier in meiner Ecke gibt es auch nur noch eine Stelle wo sie in nennenswerter Anzahl vertreten sind. Dort hatte ich Ende Mai 2018 das Glück 2 Männchen, die etwa 5m voneinander entfernt saßen, fotografieren und filmen zu können.
Akustisch bemerkbar machen können sich ja nur die erwachsenen Männchen, nur sie verfügen über Schrillleisten und Schrillkanten an den verhärteten Vorderflügeln mit denen das typische zirpen erzeugt wird. Dazu werden die Vorderflügel angehoben und gegeneinander gerieben wie man im Video gut sieht.
 

Erkennungsmerkmale:

Gedrunger als sonstige Heuschrecken, meist tiefschwarz, Vorderflügel vorne gelblich, Unterseite der Oberschenkel des hinteren Beinpaares tragen einen roten Längsstreifen. Und natürlich das Zirpen…
 

Fundorte:

Hochwasserrückhaltebecken Neckarbischofsheim
 

Videos:
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/CK6KTxtUiE0

 

Bildergalerie zur Feldgrille:

Best Wordpress Gallery Plugin
 

Weblinks:

https://de.wikipedia.org/wiki/Feldgrille