Taubenschwänzchen (Macroglossum stellatarum)

Taubenschwänzchen (Macroglossum stellatarum)

Taubenschwänzchen (Macroglossum stellatarum)

Beschreibung:

Wie? Was? Ein Kolibri? Hier in Deutschland?
Das waren auch meine Gedanken als ich das Taubenschwänzchen zum erstenmal gesehen habe.
Natürlich ist es kein Kolibri sondern ein recht großer, tagaktiver Nachtfalter. Die Falter sind recht wärmeliebend und kommen als typischer Wanderfalter im Laufe des Sommers aus dem Süden auch zu uns.
Außnahmen bestätigen allerdings die Regel, es gibt immer wieder Exemplare die auch bei uns die Überwinterung versuchen und es sogar schaffen, so konnte ich 2014 bereits am 07. März ein Taubenschwänzchen im Garten ablichten.
Die Häufigkeit des Taubenschwänzchens ist von Jahr zu Jahr teils sehr unterschiedlich, manchmal sind sehr viele unterwegs und so manches Jahr konnte ich nicht ein einziges entdecken.
 

Erkennungsmerkmale:


Ruhend wird man den Falter kaum zu Gesicht bekommen dafür fällt er im Flug wenn er wie ein Kolibri die Blüten besucht umso mehr auf.
 

Fundorte:

Rautal – Sinsheim, Sinsheim Rohrbach
 

Videos:


 

Bildergalerie zum Taubenschwänzchen:

Best Wordpress Gallery Plugin
 

Weblinks:

https://de.wikipedia.org/wiki/Taubenschw%C3%A4nzchen
http://www.schmetterling-raupe.de/art/stellatarum.htm