Ameisensackkäfer (Clytra laeviuscula)

Ameisensackkäfer (Clytra laeviuscula)

Ameisensackkäfer (Clytra laeviuscula)

Beschreibung:

Schon einmal einen länglichen großen „Marienkäfer“ gesehen?
Dann war es kein Marienkäfer sondern der Ameisensackkäfer!
Kurioser Name, oder? Der hat aber sein Bewandtnis. Die Käfer packen ihre Eier nämlich in einen „Sack“ aus Kot und legen diese in der Nähe eines Ameisennestes ab. Die Ameisen schleppen die „Beute“ dann in ihr Nest, dort schlüpfen die Käferlarven und „schnorren“ sich dort durch. Erst die fertigen Käfer verlassen dann das Ameisennest.

 

Erkennungsmerkmale:

Schwarzer Kopf, schwarzer Halsschild, ansonsten rot mit schwarzen Flecken. Eben fast wie ein Marienkäferchen nur in der Langversion.
 

Fundorte:

Waldwiesen am Grundbach, Waldwiese bei Neckarbischofsheim, Rautal – Sinsheim, NSG Kallenberg – Eschelbronn, Hochwasserrückhaltebecken Neckarbischofsheim
 

Videos:


 

Bildergalerie zum Ameisensackkäfer:

Best Wordpress Gallery Plugin
 

Weblinks:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ameisensackk%C3%A4fer